Ihr Aufenthalt bei uns

Wir sehen in unseren Patienten Persönlichkeiten, denen ein respekt- und würdevoller Umgang zusteht.

Die Geriatrie geht auf eine Spezialisierung der Inneren Medizin zurück. So arbeiten auf unserer Station, die 55 stationäre und 10 teilstationäre Betten umfasst, Fachärzte der Inneren Medizin, die über die Zusatzausbildung „Geriatrie“ und „Physikalische Therapie“ verfügen – allesamt also Experten auf ihrem Gebiet, die über jahrelange Erfahrung verfügen. Auch die weiteren Mitarbeiter, ganz gleich, ob Pflegekräfte oder Therapeuten, sind durch Fort- und Weiterbildungen speziell auf den Einsatz in der Geriatrie vorbereitet.

Checkliste für den Aufenthalt

Damit Sie nichts vergessen, haben wir für Sie eine Checkliste für den Krankenhaus-Aufenthalt vorbereitet. Sie könne die Liste einfach ausdrucken und die Punkte abhaken.

Stationär

Wenn die Kombination mehrerer Erkrankungen auftritt, ist für die Patienten ein stationärer Aufenthalt in unserem Krankenhaus häufig unerlässlich. Bei der Beurteilung, ob eine Versorgung im stationären oder teilstationären Bereich möglich ist, spielt natürlich auch eine ganz individuelle Betrachtungsweise eine wichtige Rolle. Unterschiedliche Erkrankungsbilder und das Alter sind dafür nur zwei von vielen Faktoren.
Haben wir diese Faktoren erst erkannt, dann richten wir unser Behandlungskonzept zielgerichtet an den Bedürfnissen unserer Patienten aus. Die Wünsche und Gedanken unserer Patienten und deren Angehörigen nehmen wir dabei jederzeit in unsere ganzheitliche Betrachtung auf.
Die Einweisung oder die Verlegung in den stationären Bereich der Geriatrie erfolgt immer über den behandelnden Hausarzt oder ein Akutkrankenhaus. Im Notfall aber ist eine Aufnahme in unserem Haus rund um die Uhr möglich. Sollten Sie in diesem Zusammenhang Fragen an uns haben, können Sie sich natürlich gerne persönlich an uns wenden. Die Kontaktdaten des zuständigen Sekretariates finden Sie auf dieser Seite.

Freundlich gestaltete Zimmer, ebensolche Funktionsabteilungen und vor allem freundliche Menschen erwarten unsere neuen Patienten in unserer stationären Abteilung. Unser Ziel ist es, hier die Lebensqualität unserer Patienten zu erhalten oder gar zu steigern – ein Freundlichkeit ausstrahlendes Umfeld ist dazu der erste und beste Schritt. Ein multiprofessionelles Team, bestehend aus Ärzten, Pflegekräften, Spezialtherapeuten und Sozialarbeitern, begleitet die Patienten auf ihrem individuellen Genesungsprozess.
Durch die gebündelte Fachkompetenz und moderne Diagnostik ermöglichen wir eine zielgerichtete Behandlung zur Verbesserung des physischen und kognitiven Gesundheitszustandes. Durch unsere langjährige Erfahrung in dieser Schwerpunktkompetenz können wir unseren Patienten über den stationären Aufenthalt hinaus bis zur Rückkehr in das gewohnte Umfeld Hilfestellungen bieten.

Teilstationär

Wenn der Gesundheitszustand zu schlecht ist, um ambulant versorgt zu werden, gleichzeitig aber keine Notwendigkeit besteht, im stationären Bereich unseres Hauses aufgenommen zu werden, ist die Tagesklinik der richtige Kompromiss zwischen beidem.

Hierher kommen die Patienten, die tagsüber durch unser Fachpersonal optimal betreut werden und doch abends in die häusliche und gewohnte Umgebung zurückkehren können. Manchmal kann es wichtig sein, dass die häusliche Umgebung nicht gänzlich verlassen wird – das Gefühl, weiter Zuhause zu wohnen und zu leben, wirkt sich dabei häufig fördernd auf den Genesungsprozess aus.

Die Einweisung oder die Verlegung in den teilstationären Bereich der Geriatrie erfolgt immer über den behandelnden Hausarzt oder ein Akutkrankenhaus.

Auch in der Tagesklinik wird ein individueller Behandlungsplan erstellt und es kümmert sich ein Team aus Experten unterschiedlicher Berufsgruppen um die Patienten.

Mehr Informationen zur Tagesklinik im Flyer.