Überprüfung der Medikation

Gerade im Alter nimmt mit den Beschwerden und Krankheiten auch die Zahl der einzunehmenden Medikamente stetig zu. Zudem nehmen viele neben den vom Arzt verordneten Präparaten noch frei verkäufliche Arzneimittel oder so genannte Nahrungsergänzungsmittel aus der Apotheke oder der Drogerie ein, was die Anzahl der unterschiedlichen Wirkstoffe im Körper weiter erhöht. Mit jedem zusätzlichen Präparat steigt aber die Gefahr von Wechsel- und Nebenwirkungen, wie sie bei der Einnahme mehrerer Arzneimittel entstehen. Aus diesem Grund überprüfen wir die Medikation unserer Patienten auf mögliche Wechselwirkungen.

Gleichzeitig kontrollieren wir die Medikation bezüglich der Dosierung und der "Alterstauglichkeit", denn eine Vielzahl von Wirkstoffen sollte bei Patienten im höheren Alter nicht eingesetzt werden, da diese häufig nicht vertragen werden und zu Komplikationen führen können. Sollte es Auffälligkeiten bezüglich der Arzneimittel geben, passen wir die Medikation nach Rücksprache mit unseren Patienten an. Mit diesem Konzept konnten wir in der Vergangenheit die Anzahl von Neben- und Wechselwirkungen deutlich reduzieren.

Tipps für eine sichere Arzneimitteltherapie

Patienten können wesentlich dazu beitragen, ihre Arzneimitteltherapie so sicher und erfolgreich wie möglich zu gestalten. Das Bundeministerium für Gesundheit hat Tipps für eine sichere Arzneimitteltherapie herausgegeben.

Kontakt

Dr. Baum Lukas-Krankenhaus

Dr. Sebastian Baum
Apotheker
E-Mail: sebastian.baum@valeo-kliniken.de