Sehr geehrte Patientinnen und Patienten, sehr geehrte Besucherinnen und Besucher,

aufgrund der derzeitigen besonderen Situation im Zusammenhang mit der stetig zunehmenden Ausbreitung des Coronavirus sehen wir uns gezwungen, ein striktes Besuchsverbot zu verhängen. Die NRW Landesregierung und auch die Bundesregierung haben die Krankenhäuser zu der konkreten Umsetzung aufgefordert. Ab sofort sind keine Besuche mehr möglich. Wir bitten Sie, den Kontakt zu Ihren Angehörigen, die sich derzeit in unserem Haus befinden, telefonisch oder falls möglich über Videotelefonieren zu pflegen. Die Versorgung Ihrer Angehörigen mit frischer Wäsche, Hygieneprodukten und Sonstigem wird ab sofort ausschließlich in der Zeit von 8 bis 20 Uhr wie folgt ablaufen:

  • Sie melden sich an der Pforte, nennen dort den Namen Ihres Angehörigen und warten bitte im Eingangsbereich auf Mitarbeiter der jeweiligen Station. Dort bekommen Sie dann die benutzte Wäsche Ihres Angehörigen ausgehändigt und können die mit bereitgestelltem Klebeband und Stift gekennzeichnete Tasche mit frischer Wäsche dem Stationsmitarbeiter geben.
  • Bitte hinterlassen Sie zudem Ihren Namen und Telefonnummern an der Pforte, unter denen Sie erreichbar sind. Diese werden an die Station weitergegeben, so dass sich die Ärzte oder das Pflegepersonal im Bedarfsfall bei Ihnen melden können.
  • Medizinisch begründete Ausnahmen von dem Besuchsverbot besprechen Sie bitte mit dem diensthabenden Arzt (Kontakt über die Pforte).

Wir danken Ihnen für Ihre Kooperation.

Grundsätzliche Empfehlungen zum Coronavirus:

  • Wenn Sie vermuten, sich womöglich mit dem Coronavirus infiziert zu haben, bleiben Sie zunächst zuhause, kontaktieren Ihren Hausarzt per Telefon und besprechen alles Notwendige, oder melden sich telefonisch unter der rundum die Uhr besetzten Rufnummer 116 117. Betreten Sie nicht ohne Absprache ein Krankenhaus oder eine Arztpraxis.
  • Um sich vor einer Ansteckung mit dem Coronavirus zu schützen, halten Sie die empfohlenen Hygiene-Regeln ein: häufiges Händewaschen mit Wasser und Seife, sofern möglich unnötigen Körperkontakt vermeiden, Husten und Niesen nicht in die Hände, sondern in die Armbeuge.

 

Weitere Informationen finden Sie auf folgenden Links:
https://www.rki.de/DE/Home/homepage_node.html
https://www.bundesgesundheitsministerium.de/
https://www.ndr.de/nachrichten/info/podcast4684.html

Wir danken Ihnen für Ihre Kooperation.

 

 

Herzlich Willkommen auf unserer Internetseite!

Schön, dass Sie zu uns gefunden haben. Ganz gleich, ob Sie als Patient, Besucher oder möglicher Mitarbeiter auf uns aufmerksam geworden sind – wir freuen uns, Ihnen auf den folgenden Seiten unser Haus, unser Leistungsspektrum und unsere Mitarbeiter näherbringen zu können. Weiterlesen

Geriatrische Komplexbehandlung

Diese Behandlung richtet sich speziell an ältere Patienten, die an chronischen oder Mehrfacherkrankungen leiden, aber nicht an einer normalen Rehamaßnahme teilnehmen können. Bei uns sind Sie dafür in den richtigen Händen. Weiterlesen

Aktuelles

Einmal das Innere eines echten Rettungswagens genauer unter die Lupe nehmen, das wackelige Gefühl darin selbst wahrnehmen, die ausgefahrene 30 Meter hohe Leiter der Feuerwehr direkt vor sich in den Himmel ragen sehen oder die eigentlich mit bloßem Auge nicht sichtbaren Keime an den eigenen Händen aufspüren - der „Tag der Patientensicherheit“ am Evangelischen Lukas-Krankenhaus Gronau bot den Gästen vielfältige Anregungen. Der Nachmittag hielt mit dem „Markt der Möglichkeiten” viele Stände bereit, die einen Überblick zu den verschiedensten Themen der Patientensicherheit gaben.

Weiterlesen …

Das Evangelische Lukas-Krankenhaus Gronau lädt am 6. November 2019 zum "Tag der Patientensicherheit" ein. 

Weiterlesen …

Über uns

Das Evangelische Lukas-Krankenhaus Gronau kann auf eine mehr als 120-jährige Tradition zurückblicken. So verfügen wir einerseits über einen reichen Erfahrungsschatz, arbeiten andererseits immer am Puls der Zeit. In all den Jahren und Jahrzehnten hat sich an unserer Grundhaltung aber nichts geändert. weiterlesen

Hier gibt es unsere aktuellen Ausgaben der "Sprechstunde"

Unsere Qualität wird überwacht

Wenn Sie sich davon überzeugen möchten, dass wir Qualitätsstandards setzen und uns in unserer täglichen Arbeit an diesen orientieren, können Sie hier den aktuellen Qualitätsbericht einsehen.

Psychiatrie und Psychotherapie

Am Lukas-Krankenhaus behandeln wir alle Arten seelischer Erkrankungen. Um diese Leistungen auch anbieten zu können, verfügen wir über viele therapeutische Möglichkeiten. Weiterlesen